Hafengebühren in Kroatien

Es gibt keine einfache Antwort auf diese Frage. In diesem Artikel bieten wir einen umfassenden Überblick und fokussieren uns auf das Segelgebiet Split in der Hochsaison (Juni bis September), da es das beliebteste und teuerste Segelrevier ist.

Zahlen nach Route

Um die Liegegebühren in Kroatiens Marinas darzustellen, nehmen wir einen typischen HYPOTHETISCHEN Segeltörn im Gebiet von Split als Beispiel. Dies ist zweifellos der teuerste Törn, den Sie in einer Woche segeln können, und wir demonstrieren ihn so dass Sie jede Nacht andocken, und auch noch in der Hochsaison, wenn die Preise am höchsten sind.

 

Segelgebiet Split in der Hochsaison

 

Wir werden mehrere Berechnungen für diesen Segeltörn mit verschiedenen Booten durchführen, so dass sich jeder Segler die ungefähren Kosten in Abhängigkeit von der Art und Größe des Bootes ausmachen kann.

Natürlich ist dieser HYPOTHETISCHE Segeltörn nur ein Beispiel und es ist fast unmöglich ihn in der Hochsaison auf die Weise zu segeln, so dass Sie jeden Abend am Dock liegen.

Warum fast unmöglich? In der Hochsaison ist das Wetter im Allgemeinen sehr schön und jeden Abend am Dock anlegen ist nicht nötig. Um jeden Abend einen Liegeplatz in all diesen Marinas zu erhalten, müssten Sie spätestens um 12.00 oder 13.00 Uhr in der jeweiligen Marina anlaufen. Alternativ, müssten Sie einen guten lokalen Skipper haben, der durch seine persönlichen Bekanntschaften und vereinbarte Reservierungsgebühren für die Hafenbeamten dafür sorgt, dass Sie einen Platz bekommen, würden Sie später ankommen. Und manchmal ist es sogar mit diesen Vorzügen nicht möglich.

DER TEUERSTE HYPOTHETISCHE SEGELTÖRN IN KROATIEN, den Sie in der Zeit vom 1. Juli bis 31. August segeln könnten, würde folgendermaßen aussehen:

  • 1. Tag, Samstag: von Split, Kastela oder Trogir nach Milna auf Brac
  • 2. Tag, Sonntag: von Milna über Brac nach Stadt Vis auf der Insel Vis
  • 3. Tag, Montag: von Vis nach Komiza auf der Insel Vis
  • 4. Tag, Dienstag: von Komiza nach Stadt Hvar / Pakleni Inseln
  • 5. Tag, Mittwoch: von Hvar/Pakleni nach Starigrad auf der Insel Hvar
  • 6. Tag, Donnerstag: von Starigrad nach Maslinica auf der Insel Solta
  • 7. Tag, Freitag: von Maslinica zurück zum Ausgangshafen

EIN REALISTISCHER SEGELTÖRN IM SPLIT SEGELREVIER wäre derselbe wie der teuerste, mit dem gleichen Zielen im gleichen Zeitraum vom 1. Juli bis 31. August, aber realistischer berechnet, mit drei Nächten am Dock, zwei auf einer Boje und einer Nacht vorm Anker.

 

Vergleich des teuersten hypothetischen und des realistischen Segeltörns

Ein hypothetisch teuerster Törn wird so berechnet, dass das Boot in der Hochsaison jede Nacht angedockt wird. Ein realistischer Segeltörn umfasst drei Nächte am Dock, zwei auf einer Boje und einer Nacht an einem Anker. Die Preise zeigen einen einwöchigen Standardtörn.

 

Segeltörn Kroatien

 

PRICELISTS we used for every port you can find here:

 

Einführung

Die Hafengebühren in Kroatien sind ziemlich hoch und steigen in der Regel jedes Jahr.

An wen zahlen Sie die Hafengebühren? Auf die eine oder andere Weise zahlen Sie am Ende der kroatischen Regierung. Auch private Marinas geben große Anteile der Erträge für die Konzession des Hafengebiets an die Regierung ab.

ACI-Marinas, die größte Marina-Kette im Mittelmeer Gebiet, ist ein Unternehmen, das sich gröβtenteils im Besitz der kroatischen Regierung befindet. Lokale Stadthäfen, obwohl separat verwaltet, unterliegen auch der direkten Kontrolle der Regierung.

 

Warum sind diese Hafengebühren so hoch?

Es ist ein sehr einfaches und großes Einkommen für die Taschen der Beteiligten, und diejenigen, die segeln wollen, haben keine andere Wahl, als diese "Dienstleistungen" in Anspruch zu nehmen. Besonders wenn das Wetter nicht so gut ist. Einerseits kann man sich ärgern und durch die Zahlung derart hoher Hafengebühren beraubt fühlen, andererseits ist die Nachfrage nach diesen Hafendocks so groß, dass man fast sagen könnte, dass sie reduziert werden solte wegen der Erhaltung von bestimmtem Flair und Atmosphäre. Zu viele Boote in der Umgebung geben Ihnen nicht das Gefühl, nach dem Sie sehnen wenn Sie segeln. Zusätzlich, hat die hohe Belastung der Häfen negative Folgen für Umwelt und Natur denn all diese Boote hinterlassen Abfall und Verschmutzung. Das kroatische Volk und die Regierung haben keine Möglichkeit, die Segler dafür in Rechnung zu stellen. Dies ist jedoch nicht das Thema dieses Artikels.

Wir müssen auch anmerken, dass die kroatische Meeresinfrastruktur in Bezug auf die Hafenanlagen wirklich erstklassig ist. Sie kann nur mit einigen hochwertigen Plätzen in Italien verglichen werden. Sie ist sicher. Sie ist praktisch. Im Vergleich zu Griechenland, ist sie ungefähr 30 Jahre voraus (in Bezug auf das Geld, das Sie zahlen, auch). Versuchen Sie jedoch, im August in Griechenland durch die Kykladen zu segeln - starke Winde, große Wellen und große Entfernungen zwischen den Inseln machen das Segeln so intensiv, da werden Sie verstehen, warum das Segeln in Kroatien so gefragt ist.

Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass aufgrund diesem hohen Interesse und vielen neuen Charterbooten, in der Hochsaison bereits ein Mangel an sicheren Ankerplätzen besteht. Daher sind die kroatischen Behörden dazu gezwungen, Bojen in vielen Buchten zu platzieren. Dies dient dazu, Unfälle mit Ankern zu vermeiden und den Meeresboden zu schützen.

Fazit: - Der Vergleich von Kroatiens Angebot als Segelreiseziel zu anderen beliebten Segelrevieren, und der Faktor der hohen Segelnachfrage in Kroatien, lässt schlussfolgern dass die Preise der Hafengebühren möglicherweise etwas zu hoch, jedoch nicht unvernünftig und übertrieben, sind.

 

Preise und Darstellung der Hafenverwaltung

Was zahlen Sie für Liegeplätze in Kroatien?

Da es für die jeweiligen Häfen oder Marinas in Kroatien keine allgemeingültige Preisliste gibt, ist es wirklich unmöglich, die Frage "Wie hoch sind die Kosten für Liegeplätze in Kroatien?" auf eine einfache und präzise Weise zu beantworten.

 

ACI Marinas in Kroatien

 

Zunächst möchten wir anmerken, dass es in Kroatien unterschiedliche Marinas gibt: ACI Marinas, Marinas im Privatbesitz (Marina Vlaska Milna auf der Insel Brac und Marina Maslinica auf der Insel Solta, einige davon privat verwaltet), und lokale Häfen (Stadt- und Dorfhäfen). Alle diese Häfen haben saisonbedingt unterschiedliche Preise und Preisrichtlinien. Alle lokalen Häfen werden von verschiedenen Hafenbehörden der jeweiligen Gespanschaft verwaltet (Gespanschaften sind lokale Verwaltungseinheiten). Daher gibt es unterschiedliche Preise und Preisrichtlinien im jeden Segelrevier. In einigen Häfen zahlen Sie möglicherweise zusätzlich für Wasser und /oder Strom und zusätzlich für Entsorgung der Schiffabfälle.

Einige Hafenbehörden sind Mali Losinj, Sibenik und Zadar und die Hafenbehörde von Gespanschaft Split-Dalmatien.

Alle diese Häfen berechnen im Allgemeinen den Preis nach der Länge des Bootes (in Metern) und für Katamarane und Trimarane multiplizieren sie den Preis eines Einrumpfbootes der gleichen Länge mit mindestens dem wert von 1,5. (Ab dem 1. Juli bis 31. August wird der Preis für Katamarane in ACI und einigen anderen Marinas in der Hochsaison mit 2 multipliziert).

In Bezug auf die Preise können wir sagen, dass sie in den Gespanschaften Split-Dalmatien und Sibenik ziemlich gleich sind. Im Norden des Landes, berechnen die Hafenbehörden von Zadar und Losinj die Preise um 10 bis 20% günstiger.

In diesem Artikel werden wir uns nun die lokalen Häfen genauer ansehen, die von der Hafenbehörde Split-Dalmatien verwaltet werden. Diese Verwaltungsbehörde unterteilt ihre Häfen in drei Kategorien:

  • Häfen der 1. Kategorie: Stadt Hvar *, Bol, Komiza, Makarska, Trogir, Starigrad, Supetar und Vis
  • Häfen der 2. Kategorie: Baska Voda, Bobovisce, Brela-Soline, Drvenik Veli, Gradac, Jelsa, Marina, Maslinica, Milna, Omis, Postira, Povlja, Pucisca, Splitska, Rogac, Stoborska, Sucuraj, Sumartin, Sutivan, Vrboska
  • Häfen der 3. Kategorie: Es gibt viele und sie sind für diesen Artikel völlig irrelevant, und in den meisten Fällen sind diese Häfen so klein, dass Sie kein Dingi dort sicher andocken könnten

*Der Hafen der Stadt Hvar wird zwar als Hafen der Kategorie 1 aufgeführt und behandelt, hat jedoch etwas andere Preise als andere Kategorie 1 Häfen der Hafenbehörde von Split-Dalmatien

Diese Häfen neigen dazu, die Wasser-, Strom- und Müllgebühr separat zu berechnen und dann erhöhen Sie dementsprechend die Rechnung für den Liegeplatz auf dem Dock (Weiter unten in diesem Artikel ermitteln wir ausführlich, wie jeder Hafen auf dem imaginären Törn zusätzlich die Kosten für Strom, Wasser und Müll berechnet).

Die Hafenbehörde von Gespanschaft Split-Dalmatien unterliegt nicht dem Mehrwertsteuersystem, so dass auf der Rechnung, die Sie für die Liegegebühr erhalten, die Steuer nicht enthalten ist und Sie als nautischer Gast keine Steuer auf diesen Teil der Rechnung entrichten. Im anderen Teil der Rechnung, der zur Deckung der Strom-, Wasser- und Müllgebühr dient, ist die Steuer von 25% im Preis enthalten.

Wie funktioniert es in der Gespanschaft Split-Dalmatien? – In jeder Stadt die einen Hafen hat, wird dieser durch eine private Firma verwaltet, einer Firma die die Konzession im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung gewonnen hat. Diese Firma ist immer für das unter Konzession stehende Meeresgebiet verantwortlich. Jedes dieser Unternehmen muss zusätzlich für Müllentsorgung, Strom und Wasser separat bezahlen. Diese Kosten müssen natürlicherweise letztendlich den Gästen in Rechnung gestellt werden.

Wie Sie der offiziellen Preisliste entnehmen können, berechnet die Hafenbehörde von Split-Dalmatien die Kosten, unabhängig von der Saison, im ganzen Jahr gleich. Die Preise sind also gleich, egal zu welcher Jahreszeit Sie im diesem Gebiet segeln. Vielleicht wird in Zukunft die Preispolitik Saison gerecht überarbeitet, aber für den Moment sind die Preise das ganze Jahr über gleichbleibend.

 

Marina Pomer Istrien

 

Zum Schluss können wir wiederholt festhalten, dass die Beantwortung der Frage nach den Kosten sehr kompliziert ist und diese letztlich von folgenden Faktoren abhängen:

  • der Größe und Art des Bootes
  • Jahreszeit zu der Sie segeln
  • und der Segelroute

Die Kosten hängen natürlich auch vom Wetter ab, denn je schlechter das Wetter ist, desto mehr Zeit verbringen Sie auf dem Dock..

Der Gesamtpreis der Hafengebühren für eine Segelcharterwoche hängt auch von Ihren Präferenzen ab. Einige Segler verbringen so viel Zeit wie möglich auf dem Boot, während andere Komfort suchen und bequem die Städte und Dörfer der Insel erkunden.

 

MARINAS UND DESTINATIONEN DES SEGELTÖRNS

MILNA, BRAC

Die Stadt Milna auf der Insel Brac ist unser erstes Ziel auf der imaginären Route und es ist ein hervorragender Hafen für den ersten Tag, besonders wenn Sie von der ACI-Marina Split oder der Marina Kastela aus starten. Wenn Sie von Trogir aus starten (wo es jetzt bereits drei große Marinas gibt), ist es besser, Richtung Solta zu segeln, nach Maslinica. Dies liegt daran dass Milna, Split und Kastela näher liegt als Trogir. Aber es ist kein so groβer Unterschied, mit dem Segelboot wären Sie ungefähr eine Stunde länger unterwegs.

Milna ist auch großartig, weil es ein sehr sicherer Hafen ist. Es ist eine großartige, tiefgezogene Bucht, und es gibt viele Anlegeplätze für Boote verschiedener Größen.

Die Bucht ist vor allen Winden geschützt.

Dort gibt es drei Marinas und einen örtlichen Pier, der normalerweise für Trabakuli oder Fischerboote reserviert ist.

Unser Favorit zum anlegen ist die kleine private Marina Vlaska, die sich, wenn Sie anlaufen, gleich beim Eingang in der Bucht von Milna an Ihrer Hafenseite (linke Seite) befindet. Sie ist etwa zehn Minuten zu Fuß von der Stadt entfernt aber dafür etwas preiswerter.

Tief in der Bucht gibt es die ACI-Marina, die ausgestattet mit einer Dusche und einem Restaurant, recht schön ist.

Ungefähr in der Mitte der Bucht von Milna gibt es eine neue private Marina in der Nähe der Tankstelle, die vor kurzem eröffnet wurde. Es gibt also noch einige neue Liegeplätze.

Das Ankern ist nur außerhalb der Bucht von Milna erlaubt, da es sich um eine enge Bucht handelt.

Die Marina, die wir für unseren teuersten Törn wählen, ist die ACI-Marina, da sie viele Liegeplätze hat. Sollten Sie an einem Samstag später anlaufen, wäre es am wahrscheinlichsten hier einen Platz zu finden.

Hafengebühren in ACI Milna:

 

Hafengebühren in ACI Milna

 

STADT VIS, VIS

Wenn Sie nach Vis fahren, sollten Sie wissen, dass diese Insel zahlreiche Aktivitäten und interessante Inhalte bietet. Im Zeitalter des jugoslawischen Kommunismus (1945 - 1990) war Vis 50 Jahre lang für Touristen gesperrt. Es hatte 14 Armeestützpunkte auf der Insel und hat somit besondere Authentizität bewahrt.

Geopolitisch in der Mitte der Adria gelegen, war Vis ein strategischer Punkt für jede Macht, die die Adria beherrschen wollte. Die Geschichte und dortige Lebensweise sind einzigartig. Es ist eine Attraktion, die es sich zu erkunden lohnt und es zahlt sich auch aus ein oder zwei Tage auf dem Dock zu verbringen.

Der Hafen der Stadt Vis besteht aus zwei Gebieten: Luka ist der größere mit 50 Liegeplätzen an der Westseite der Bucht und Kut mit etwa 30 Liegeplätzen an der Ostseite.

Vis ist ziemlich vor allen Winden geschützt, aber wenn Bora-Winde wehen, kann es auf der östlichen Seite des Kut-Gebiets sowie im östlichen Teil des Luka-Gebiets, zu erheblichen Wellen kommen.

Es gibt auch Bojen (etwa 50) und etwas Raum für Anker (meistens jedoch mit einer Tiefe von nicht weniger als 20 Metern).

Um sicher zu gehen, dass Sie im Juli und August einen Platz am Dock finden, sollten Sie spätestens um 14.00 Uhr dort anlaufen. Um eine Boje zu bekommen, müssten Sie spätestens um 16 Uhr ankommen. Alles andere ist ein ziemlich riskantes Spiel, wenn Sie keinen guten Anker und eine Kette von mehr als 60 Metern Länge haben. Und sollte es zu einem Sturm kommen kann es im Hafen von Vis hartnäckig werden, da dort viele unerfahrene Segler ankern, Panik auslösen und dabei kleinere Unfälle verursachen.

Der Hafen von Vis unterliegt der Verwaltung der Hafenbehörde von Split-Dalmatien. Sie berechnen die Hafengebühren auf folgende Weise:

  • Pro Meter Länge der Yacht für die Hafengebühr selbst (für Katamarane zahlen Sie die Gebühr x 1,50)
  • Außerdem zahlen Sie je nach Länge der Yacht zusätzlich für Strom, Wasser und Müll
  • Für Strom, Wasser und Müll berechnen sie pro Meter, gemäß der nachstehenden Tabelle
  • Für Bojenliegeplätze zahlen Sie 0,7% der regulären Hafengebühr für Liegeplätze am Dock
  • Für ankern zahlen Sie je nach Länge (37Fuβ - € 25, 40Fuβ bis 45Fuβ - € 30, 50Fuβ - € 40, 60Fuβ - € 50...))

 

Hafen von Vis

 

KOMIZA, Insel VIS

Komiza ist ein wunderbarer Fischerort, ein seltener Juwel im Mittelmeerraum. Er hat wunderschöne Kieselstrände rund um den Ort und bietet eine besonders entspannte Atmosphäre. Das Tauchen ist dort die beliebteste Aktivität, ebenso der wohlmögliche Ausflug zur Blauen Grotte auf der kleineren nahe gelegenen Insel Bisevo. Im Juli und August empfehlen wir jedoch dringend, nicht mit einem Boot oder einer Yacht zur Blauen Grotte zu fahren, sondern eine Tour von Komiza aus zu unternehmen. Das liegt daran, dass die Blaue Grotte mit Touren und Touristen aus Split und Hvar so überfüllt wird, dass das Segeln dorthin kein Vergnügen wäre. Darüber hinaus, wenn Sie mit dem Boot dorthin fahren, müssen Sie eine der verfügbaren Bojen erwischen und es kann dann erfahrungsgemäß einige Stunden lang dauern bis Sie an der Reihe sind, um zur Blauen Grotte zu gelangen. Diese Bojen auf Bisevo sind eine Schande für Leute, die sie eingerichtet haben, und sie sind ein Alptraum für Skipper, da die Boote auf diesen Bojen ständig zusammenstoβen.

Komiza hat ca. 30 Liegeplätze an der Hauptbirne und ca. 40-50 Bojen. Verankerung wird nicht empfohlen, da es recht tief und schlecht geschützt ist. Da es sich um einen relativ kleinen Hafen handelt, sollten Sie im Juli und August spätestens um Mittag oder um 13.00 Uhr dort ankommen, wenn Sie planen am Dock zu liegen. Möchten Sie lieber eine Boje, kommen Sie spätestens um 15.00 Uhr an. Vermeiden Sie den Hafen von Komiza wenn es zu südlichen Winden oder möglichen Stürmen kommt.

Der Hafen Komiza ist auch unter der Aufsicht der Hafenbehörde von Split-Dalmatien, daher berechnen sie die Hafengebühr gemäß derselben Preisliste wie für Vis. Selbstverständlich berechnen sie auch zusätzlich für Strom, Wasser und Müll.

Wie auch bei den anderen Häfen unter Kontrolle der Hafenbehörde von Split-Dalmatien, werden auch hier die Hafengebühren für Katamarane mit 1,5 multipliziert.

 

er Hafen Komiza

 

HVAR- UND PAKLENI-INSELN

Hvar ist ein besonderes Erlebnis, das Monte Carlo von Kroatien. Hvar hat eine reichhaltige Geschichte, wunderschöne Cafés und Restaurants und ein pulsierendes Nachtleben.

Hier werden wir Hvars Besonderheiten nicht genauer darstellen sondern detaillierter darauf eingehen, was diese Stadt für Boote bietet und wie man sie erreichen kann.

Der Stadthafen von Hvar wäre die erste Wahl. Er hat etwa 10 oder 20 Liegeplätze auf dem Dock und ungefähr 20 Bojen. Aber im Juli und August ist der Stadtpier normalerweise für größere Luxusyachten reserviert und es ist fast unmöglich, dort einen Platz zu finden. Sie können mit etwas Glück versuchen einen Liegeplatz gegen Mittag zu erwischen, aber die meisten davon werden schon reserviert sein. Das Boot der Hafenbehörde wird in der Bucht herumfahren, sodass Sie sie um Anleitung bitten können. Die dortigen Bojen sind möglicherweise verfügbar, wenn Sie um die Mittagszeit oder sogar ein oder zwei Stunden später ankommen.

Der Hafen von Hvar ist für Südwinde geöffnet. Vermeiden Sie ihn bei Südwind.

Als einer der Häfen unter Kontrolle der Hafenbehörde von Split-Dalmatien, werden die Hafengebühren für Katamarane hier mit 1,50 multipliziert..

Eine andere Möglichkeit um die Stadt Hvar zu sehen, ist die, 20 Minuten über den Kanal entfernte, ACI-Marina Palmizana auf den Pakleni-Inseln. Und direkt gegenüber der ACI-Marina auf der Südseite der gleichen Insel liegt die Bucht Vinogradisce (die auch fälschlicherweise Palmizana genannt wird) mit etwa 40 Bojen. Von beiden Orten aus können Sie mit einem Taxiboot zur Stadt fahren. Der Preis für das Taxiboot beträgt ca. € 15 pro Person (wenn Sie bis 2 Uhr Nachts zurückkommen). Wenn Sie später bleiben und gerne Party machen, wird es Sie mehr kosten. Möchten Sie die Stadt aber nicht besuchen, müssen Sie dies nicht tun, sie können die Bucht von Palmizana und die Insel genießen. Spazieren gehen, schwimmen, sich sonnen und mehrere nette Restaurants besuchen.

Angesichts der Tatsache, dass es Juli und August ist, werden Sie kaum einen Platz im Hafen bekommen, aber Sie können es versuchen.

Als teuerste Option wählen wir einen Anlegeplatz in der ACI-Marina Palmizana, da die Marina vor allen Winden geschützt ist und somit die sicherste Option ist.

 

ACI-Marina Palmizana

 

Palmizana auf den Pakleni-Inseln

 

Wie Sie der Preisliste entnehmen können, hat die ACI Marina Palmizana Saisonpreise. Sie betrachten den Zeitraum vom 1. Juni bis 30. September als Hochsaison. Außerhalb dieser Jahreszeiten sind ihre Preise um 20 bis 25% niedriger.

Ein Besuch der Stadt Hvar ist auch möglich, wenn Sie in der Bucht von Vinogradisce übernachten möchten. Diese Bucht befindet sich auf der anderen Seite der Marina Palmizana und ist von der Marina nur einen 5 Minuten Spaziergang entfernt. Es ist eine wunderschöne Bucht mit 4 oder 5 guten Restaurants und einer Strandbar. Vor zwei Jahren wurde die Bucht von Vinogradisce mit Bojen besetzt. Seitdem berechnen sie 28 HRK Gebühr(kroatische Kuna) pro Bootsmeter. Das ist ungefähr € 4 pro Meter. Der Preis für Katamarane ist derselbe, keine zusätzlichen Kosten werden berechnet.

Die Gebühr von 28 Kuna ist in der Hochsaison, vom 1. Juni bis 1. September, gültig und außerhalb dieser Zeit, sind es 25 Kuna pro Meter..

 

Bucht von Vinogradisce

 

STARIGRAD, Insel Hvar

Wie es der Name sagt, ist Starigrad die älteste Stadt auf der Insel Hvar, Starigrad auf kroatisch bedeutet nämlich ˝die Altstadt˝. Die Atmosphere ist sehr friedlich und entspannend und Starigrad hat als normale Stadt alles zu bieten (außer dem Nachtleben). Die Preise in Restaurants in Starigrad sind doppelt so günstig wie in der Stadt Hvar.

Es ist ein sehr sicherer Hafen, wahrscheinlich der sicherste Hafen in Mitteldalmatien, geschützt vor allen Winden. Verfügt auch über viele Liegeplätze (etwa 100), und einige Bojen (etwa 10).

Aber wenn Sie einen Platz im Juli und August in Starigrad haben möchten, sollten Sie gut planen, und im Hafen spätestens um 14.00 Uhr antreffen, besonders wenn schlechtes Wetter kommt.

Der Hafen Starigrad ist unter der Verwaltung der Hafenbehörde der Gespanschaft Split-Dalmatien, und berechnet seine Preise gemäß der Preisliste der Hafenbehörde von Split Dalmatien. Liegegebühren sind also dieselben wie in Vis und Komiza, in Starigrad aber werden Strom, Wasser und Müll anders berechnet.

Genauer gesagt, werden in Starigrad die Kosten für Strom so berechnet das die Länge des Bootes in Metern mit dem zur Längenkategorie bestimmten Preis multipliziert wird. Für Boote mit einer Länge von 10 bis 15 Metern multipliziert man mit 3 HRK (kroatische Kuna). Bei Booten von 15 bis 20 Metern wird die Länge mit 4 HRK multipliziert, für ein Boot von 20 bis 30 Metern wird mit 5 HRK multipliziert und so weiter. Die Preise für Wasser werden auf dieselbe Art berechnet.

 

Der Hafen Starigrad

 

Darüber hinaus zahlt man einen festen Betrag von 30 HRK (etwa € 5) pro Boot für Müll.

 

Starigrad, Insel Hvar

 

MASLINICA, Insel Solta

Die Maslinica Marina, Martinis Marchi, ist eine der schönsten kleinen Marinas im Mittelmeer, wenn nicht der Welt. Sie ist eine private Marina und eigentlich ein Teil des Martinis Marchi Heritage Hotel & Restaurant Resorts.

Die Stadt Maslinica selbst ist ein kleines mediterranes Dorf mit gemütlicher und entspannender Atmosphäre, mit Stränden und klarem Meer, und mehreren guten Restaurants in greifbarer Nähe. Es ist ein großartiger Hafen für den ersten oder den letzten Tag Ihrer Reise. Aufgrund der Nähe zu den Ausgangshäfen auf dem Festland ist es schwierig, dort Samstags oder Donnerstags einen Platz zu finden. Wenn Sie die Marina jedoch ein oder zwei Tage im Voraus anrufen, können Sie Ihren Platz reservieren. Weitere Informationen und Kontakte finden Sie hier.

Wir haben uns für die Marina Maslinica entschieden für DEN TEUERSTEN HYPOTHETISCHEN TÖRN, denn sie ist wunderschön und verdient es, hier aufgenommen zu werden.

Preise in Marina Maslinica:

 

Martinis Marchi Marina

 

Der teuerste hypothetische Törn in Kroatien / insgesamt pro Woche

 

Törn in Kroatien

 

Der Realistische Segeltörn

Der realistische Segeltörn im Gebiet von Mitteldalmatien, der teuersten und beliebtesten Segelregion Kroatiens, führt also zu den gleichen Orten und Zielen wie der "hypothetische teuerste Törn", jedoch auf eine realistische und standardisierte Art und Weise, da Sie drei Nächte am Dock, zwei auf der Boje und eine Nacht vor Anker liegen.

Für das Beispiel des realistischen Segeltörns haben wir uns entschieden, in Marina Vlaska in Milna (Brac), Stadt Vis und Starigrad (Insel Hvar) am Dock anzulegen, für die Boje in Komiza und in der Bucht von Palmizana in Vinogradisce in der Nähe der Stadt Hvar und eine Nacht vor Anker, vor der Stadt Maslinica auf der Insel Solta.

 

Segeltörn im Gebiet von Mitteldalmatiene

 

Unsere Empfehlungen
1. Wählen Sie das Startdatum
2. Wählen Sie die Kreuzfahrtdauer
2. Wählen Sie die Kreuzfahrtdauer